Sonntag, 1. Januar 2012

Mein veganes Leben...

... begann vor ca. 3 Jahren. Es war ein Zufall und der Wille zur Veränderung, der mich diesen Schritt gehen ließ. Außerdem wollte ich meiner Gesundheit etwas Gutes tun und den moralischen Aspekt möchte ich auch nicht verheimlichen. Erst mal probeweise vegetarisch war für mich nicht möglich, da ich Laktose nicht vertrage - also stieg ich gleich vegan ein - probeweise. Und dann nahm alles seinen Lauf. Mir schmeckte dieses Essen einfach besser, es bekam mir besser, ich fühlte mich wohler und probierte einige neue Sachen aus, begann mich zu informieren, was ich beachten muss etc.. Nach ca. einem dreiviertel Jahr sprach der Labortest eine deutliche Sprache - die meisten Blutwerte hatten sich total reguliert. Das war mir Beweis genug, dies alles forzuführen.

Gesundheitlich nun auf der sicheren Schiene rückten andere Aspekte in den Vordergrund. So achte ich mittlerweile vermehrt auf Bio- und regionale Kost (nicht immer aber wenn irgendwie möglich). Der "Fair-Trade" Gedanke und seine Umsetzung gewinnen mehr Raum und die Umstellung auf ein gänzlich veganes Leben sind nun meine Ziele. Perfekt wird es nie sein aber der Weg dahin ist einen Versuch wert.

Ich schreibe dies, um zu erzählen, warum ICH vegan leben möchte und will es nicht als Moralkeule verstanden wissen. Essen ist eine sehr private und intime Erfahrung und die Entscheidung darüber, was in den Mund wandert, sollte ausschließlich selbstbestimmt und nicht fremdgesteuert sein.

Wer hier mitliest, erfährt in erster Linie etwas über mich... und wer darüber hinaus Lust hat, mal was anderes auszuprobieren oder einen veganen Tag einzulegen, darf sich gerne hier Inspiration holen.

Viel Spaß und guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen