Sonntag, 16. September 2012

War länger verschollen...

... da ich zur Zeit viel Arbeit habe. Aber nun kann ich endlich endlich etwas zeigen, was ich schon zu Beginn meiner Scrapperei als Idee im Kopf hatte. Meine Rucksack-Tour durch Schweden im Jahr 1997 sollte unbedingt irgendwann in einem Mini seinen Platz finden. Es war die erste und einzige Rucksack-Tour, die ich je unternommen habe, deshalb ist dieser Urlaub auch etwas Besonderes und Einzigartiges für mich. Außerdem habe ich mich damals unsterblich in Schweden - insbesondere Stockholm verliebt. Da es damals noch keine Digikameras gab, war die Fotoausbeute auch recht überschaubar - in 17 Tagen 140 Fotos - das war damals schon ziemlich viel ;-) heute erscheint die Zahl fast lächerlich.
Auf der Suche nach den Papieren von Maja Design, wurde ich auf Camilla's Blog aufmerksam. Diese Karte, die sie als Tasche auf ihrem Blog zeigt, hatte es mir total angetan. Leider hatte ich die Papiere nicht im Haus, habe es aber mit meinen vorhandenen Papieren einfach ausprobiert. Ich musste natürlich - um ein Mini zu kreieren - ein wenig variieren, damit alle Fotos hinein passen. Ansonsten habe ich allerdings ziemlich genau geliftet. Sollte ich nochmal ein Mini dieser Art gestalten, werde ich den Einsteckschlitz für die Lasche weglassen und statt dessen mit einem Klettverschluss schließen. Einen festeren Verschluss fände ich für diesen Zweck einfach stabiler.


Hier ist mein Schweden-Mini...
Die Größe ist so bemessen, dass 13 x 18 Fotos hinein passen. 
Ich hatte damals ein echtes Faible für dieses Bilderformat.


 
So sieht das Innenleben aus. Es wäre natürlich auch erweiterbar.



So sieht die Rückseite aus.


Das sind alle Einleger. Sie sind aus Briefumschlägen gearbeitet, 
die an einer Seite aufgeschnitten wurden, damit weitere Einleger eingeschoben 
werden konnten.

 

 Die EInleger, die in die Umschläge geschoben werden, 
sind doppelt gearbeitet, damit mindestens vier Fotos darauf Platz finden. 
Wenn es nicht ausreichend war, habe ich zusätzlich Aufklapper angebracht.


So fand auch ein zusammengesetztes Panoramafoto Platz.


Die wenigen freien Seiten werden als Textseiten genutzt. 
Ich weiß nur noch nicht, ob ich von Hand aufschreibe oder ausdrucke. 
Zu den Texten muss ich mir auch noch zwei drei Gedanken machen.


 Teilweise habe ich auch Tags angebracht, 
die man abnehmen / umdrehen kann, um den Text zu lesen.


Es hat viel Spaß gemacht, dieses Mini zu scrappen. 
Es wird sicher nicht das Einzige dieser Art bleiben.

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Album hast du gestaltet!

    AntwortenLöschen
  2. Na, da hat sich das Abwarten aber gelohnt. Sieht einfach toll aus und die Fotos auch.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne, so toll hast du dieses Mini gestalltet! Richtig LadyLike das Cover uuund die Fotos: einfach der Hammer!
    Viel Freude an diesem schönen Ding wünsche ich Dir und bis bald mal wieder...
    Herzlichst, Rinaa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mal was ganz Anderes und richtig schön.
    Eine würdige Aufbewahrung für die schönen Fotos.
    Da steckt so viel Liebe zum Detail drin.Toll.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. was für ein hübsches Mini. So schlicht und mit soviel Inhalt. Gefällt mir super gut.

    AntwortenLöschen
  6. ...oh Susanne...das Mini ist wunderschön....grosse klasse....

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Danke für eure lieben Kommentare - freu' mich sehr darüber.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne, eine super tolle Idee und sooo schön gemacht. Da hast Du echt einen kleinen Schatz kreiert... Lieben Gruß Monika
    P.S. wir haben Herbstferien und kurzerhand beschlossen zu meiner Schwester zu fahren, dass die Kinder sich mal wiedersehen...

    AntwortenLöschen