Dienstag, 24. April 2012

Mini, das ein Maxi werden wollte...

Ich hatte mal wieder Lust, ein Mini-Book zu werkeln. Ohne ein großes Ziel zu haben, fand ich beim Stöbern ein Video, in dem ein Mini gezeigt wurde, wovon ich die Basis sehr schön fand. Ich habe allerdings braune DIN A5 Umschläge verwendet, damit die Basis etwas größer wird. So faltete und faltete ich, bis es eigentlich zuviele Seiten waren. So wurde aus dem Mini ein Maxi und nun passen gute 120 Fotos hinein. So kam ich fast unverhofft zu einem Fotobuch, das hervorragend für die vielen Fotos einer Reise passt, die ich schon lange verarbeiten wollte. Manchmal finden die passenden Dinge dich und nicht umgekehrt. Seit Jahren konnte ich mich nicht entscheiden, diese Fotos ordentlich zu verarbeiten - jetzt war es der pure Zufall.

Hier nun ein paar Fotos vom fertigen Mini-Rohling - ohne Fotos, die folgen noch.


Das Cover besteht aus doppelter Wellpappe, die Kanten sind mit Krepp 
umklebt und das verwendete PP stammt fast ausschließlich von BoBunny 
aus der Kollektion "Weekend Market".




Die Tags, die in allen Taschen stecken, bestehen aus Wellpappe, 
Pappe und Kraft CS und sind alle selbst gestaltet.




 In der Mitte wird das Buch durch eine gefaltete Tasche, die komplett 
aufgeklebt wurde, zusammen gehalten. 




Hier sieht man, dass in jeder Tasche noch ein großer Tag steckt. 
Immer abwechselnd ein am Rand gestanzter und ein doppelter.
 



So sehen die großen Tags aus.




Fertig! ;-)

Kommentare:

  1. Das ist wunderschön geworden. 120 Bilder sind eine Menge, da wird es ganz schön dick :)

    AntwortenLöschen
  2. Superklasse!! Ich ziehe meinen Hut. Das Album ist perfekt geworden.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja traumhaft schön geworden.Ich bin begeistert.
    Versandtaschen sind aber auch so ein herrliches Basismaterial für Alben.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  4. Wunder- wunder-wunderschön! Genau mein Ding. Um die Kollektion Weekend Market bin ich auch schon herum geschlichen, habe mich aber noch nicht an sie heran getraut, da sie mir doch sehr herbstlich erscheint und mir der Sinn, bei diesem S..Wetter da draußen, doch eher nach Sonne und frischen Farben steht. Ich muss aber neidlos zugeben, dass Du die Papiere traumhaft in Scene gesetzt hast.... und mal schauen...vielleicht kaufe ich sie mir ja doch noch ☺
    GLG aus der stürmischen und verregneten Normandie

    AntwortenLöschen
  5. Das ist sowas von klasse! Ich mag diesen Stil unheimlich... Toll, dass ich durch den Scrapbooktreff Deinen Blog entdeckt habe - ich werde auf alle Fälle weiter schauen kommen und mich gleich mal als Leserin eintragen... Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das ist toll geworden! Die Papierkollektion finde ich echt klasse und du hast sie toll verarbeitet. Und mit dem vielen Tags und Taschen ja echt schön für viele Fotos. Viel Spaß beim Bilder einkleben ;o)
    Lieben Gruß
    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Das ist wirklich Megaklasse geworden.Ich bin ja ein Paperbagalbum Fan,,lach,, Wie du ja schon längst weist.Hast du ja schon auf dem Blog gesehen.
    Ich liebe sie weil man sie für alle Anlässe benutzen kann.Bei meinem Workshop den ich mit Sandra gehalten habe ,waren auch Alle Teilnehmer begeistert.Das wird bestimmt nicht dein letztes Album sein den die machen Süchtig. :-))
    Gruß Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. WAHNSINN! Mensch Susanne ist das schön! Bist du mit dem Schiff gefahren?

    AntwortenLöschen
  9. Ha Steffi, hast du es vom Titel erahnen können ... ;-). Ja das war die Route der Titanic mit kleinen "Umwegen" über Island, Grönland, Kanada und 4 Tagen Atlantiksturm - yeah. War ne richtig coole Tour.

    AntwortenLöschen
  10. Vielen lieben Dank für eure lieben Kommentare - bin ganz hin und weg. Es gefällt mir aber selbst so gut, so dass ich im Moment immer wieder darin blättere obwohl gar keine Fotos drin sind - na ja ein bisschen bekloppt bin ich halt ;-).

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das sieht so grandios aus!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen