Montag, 27. Februar 2012

Stöckenwerfen und gefangen...

Man hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Dieses kleine Spiel kenne ich noch nicht, da ich gänzlich neu in der Blogger-Welt bin, hebe es aber sehr gerne auf. Nadine hat es in die Runde geworfen und von Heike und Marion habe ich das Stöckchen aufgefangen.
Dann erzähle ich mal...

... 5 Dinge über mich, die ihr nicht wirklich wissen wollt, ich sie euch aber trotzdem sage.

1. Es war nicht möglich, mir als Kind Fahrrad fahren beizubringen. So musste ich in der Straßenverkehrsschule Gokart fahren, was unglaublich peinlich war. Ich kanns bis heute nicht.

2. Meine erste Liebe sah ich in der ersten Klasse und sie blieb sowas von unerwidert ;-).

3. Ich hatte als Kind ein kleines Geldsammelglas auf dem ein netter Gruß an alle Einbrecher stand, sie sollten im Falle des Einbruchs bitte dieses Glas stehen lassen.

4. Ich habe eigentlich immer etwas in der Hand, mit dem ich spielen kann. Wenn nichts da ist, muss mein Ring herhalten, den ich dann unentwegt drehe, aus- und anziehe und mein Umfeld damit wahrscheinlich völlig verrückt mache.

5. Die schlimmste Bestrafung als Kind war für mich das Verbot, am Abend einen Winnetou-Film zu sehen.

Das war es von mir... völlig belanglos und uninteressant aber die Stöckchenwerferinnen wollten es ja so ;-). Dann werfe ich fünf weitere Stöckchen in die Runde...

Petra (Pepsy)
Rinaa
Dagmar (schnippselfrosch)
Marion (mjk)
Tanja (mathildasmom)

Kommentare:

  1. Schön, dass du mein Stöckchen aufgehoben hast und ich nun ein paar belanglose Dinge über dich weiß ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Nummer 4 kenne ich: ich hab immer meinen Radiergummi in der Hand, wenn der nicht da ist, spiele ich an meiner Kette (Glasperlen lassen sich wunderbar immer wieder auf der Schnur drehen) und wenn ich die auch gerade nicht anhabe, finde ich sicherlich was anderes zum Spielen.
    Schön, auch so belanglose Dinge zu erfahren. Ich finde, die machen es eigentlich erst interessant ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne, danke für das Stöckchen, ich habe es schon weitergeworfen!

    AntwortenLöschen
  4. Siehste mal, für mich wäre es wahrscheinlich eine Bestrafung gewesen, mich vor einem Winnetoufilm festzuschnallen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. danke dir, ich habe das Stöckchen gefangen und auch brav beantwortet.Dein Blog sieht schon mal sehr einladent ein,ich werde dich ab nun verfolgen *gg*Grüße Petra.

    AntwortenLöschen
  6. Nr. 2 find ich ja besonders klasse. Ob die Einbrecher sich wohl daran gehalten hätten????

    AntwortenLöschen
  7. Hejejejjjjj ein Stöckchen von Dir - Danke vielmals!
    Aber ich weiss nicht mal ob irgend wer auf dieser Welt überhaupt um mein neues Blog weiss...

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde deine Stöckchen interessant. Vor allem das mit dem Fahrrad. Wieso war das denn nicht möglich? Ich kann das gar nicht verstehen **lach**

    ab sofort verfolge ich Dich! :)))

    LG Tanja

    AntwortenLöschen